2021 | Fasern Gehen Durch Pforten


Premiere: 18.06.2021
Bestand Wien


Eine performative Arbeit von Anne Schmidt, Philipp Pettauer, Luca Perfahl und Marei Buhmann.

In Fasern gehen durch Pforten erproben wir Formen des Umgangs mit (un)belebter Materie. Dabei soll das Unterwandern von bestehenden Binaritäten, wie menschlich und nicht-menschlich, lines of relationality and (odd) kinships ermöglichen und jenen Exzeptionalismus, der nichtmenschlichen Entitäten Qualitäten wie Handlungsfähigkeit, Intentionalität, Sprache etc. abspricht und sie als hierarchisch niedriger einstuft, entkräften.

Dieses Projekt ist ein gefördertes Sonderprojekt der Bundesvertretung der Österreichischen Hochschüler_innenschaft und der Hochschüler_innenschaft – Universität für angewandte Kunst.